FREISPRUCH Grigori Grabovoi

Nach dem Freispruch des Europäischer Gerichtshofs für Menschenrechte für Grigori Grabovoi und Zuerkennung einer Schadenersatz-Zahlung, im September 2016, folgten kurz darauf, im Januar 2017, auch die Gerichte in Moskau dem Freispruch aus Straßburg.

Trotzdem beteiligen sich Massenmedien und Plattformen wie ‘Wiki-Lügt’ weiterhin an der Verunglimpfung dieses genialen Wissenschaftlers. Warum tun sie das? Ganz einfach, weil auf diese Weise Menschen davon abgebracht werden sollen, die Lehre von der Rettung und harmonischen Entwicklung zu studieren – die jeden in die Unabhängigkeit und Freiheit führt. Das ist offensichtlich nicht erwünscht …

So gehen wir weiter unbeirrt in unseren Seminaren  den Weg der Aufklärung über die wahren Zusammenhänge von Mensch und Universum, freuen uns mit den Teilnehmern über ihre erzielten, grandiosen Ergebnisse, ob Zahnwachtum, das Nachwachsen fehlender Organe, die Selbstheilung schlechthin, die Manifestation eines Liebespartners, eines Traumjobs oder von Finanzen, schlicht unendlich viele, schöne Ergebnisse – denn das ist das wahre Potenzial jedes Menschen als Abbild des Schöpfers bzw. als Kopie Gottes.

Möge diese Lehre alsbald jedem zugänglich sein!

Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte: Freispruch für Grigori Grabovoi und Zuerkennung einer Schadenersatz-Zahlung!

Bericht über die Aufhebung des Urteils von Grigori Grabovoi durch den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte, veröffentlicht am 22. September 2016 durch das registrierte Massenmedium Gosindex. In Strasbourg wurde angeordnet, an Grabovoi, ein Mensch mit übersinnlicher Wahrnehmung, 2.400,- Euro Entschädigung zu bezahlen.

22.September/ COMPANY/ Gosindex
http://gosindex.ru/news/obshhestvo/v-strasburge-grabovomu-kompensatsii

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte, mit Sitz in Strasbourg, der den Fall von Grigori Grabovoi, prüfte, sprach ihm 2.400,- Euro Entschädigung für eine Falschanklage, aufgrund derer er 2 Jahre in Gefangenschaft war,  zu.

Der große Wissenschaftler,  Bewusstseinsforscher, Autor, Heiler und Übersinnlichbegabte, der weithin durch sein Werk “Auferstehung und ewiges Leben – ab jetzt ist das unsere Realität” bekannt – und von der UNESCO anerkannt ist, war des Betruges beschuldigt worden, nachdem er durch mehrere Falsch-Artikel belastet wurde. In 11 Fällen wurde er vom Taganskygericht in Moskau 2008 für schuldig befunden und zu einer Gefängnisstrafe von 11 Jahren verurteilt.

Grabovoi wurde nach 2 Jahren aus der Haft entlassen und wandte sich an den Europäischen Gerichtshof, der ihn nicht nur freisprach, sondern auch eine Entschädigung eines Geld-Betrages für die Zeit, die er unschuldig im Gefängnis saß, zusprach.

Die Details des Gosindex:
Chefredakteur: Victor Levanov
Autor: Alexander Muchayev, Mila Bulatova, Katherine Agranovich
VERLAGSANGABE: Network edition “Gosindex”, Founder V.A. Levanov,
Editor in Chief, V.A. Levanov, Editorial Office Address: 123001, Moscow, Trekhprudny Pereulok house 4, building 1, office 105, Täglich erscheinend, Freie Verteilung.
Die Zertifizierung des Massenmedium ЭЛ № ФС 77 – 65989 of 06.06.2016, veröffentlicht durch den Föderalen Dienst für Aufsicht im Bereich der Telekommunikation, Informationstechnologien und Massenkommunikation (Roskomnadzor)