Methode Parkinson

Mit der ersten Selbstheilung eines Teilnehmers von seiner jahrelangen Parkinson-Beeinträchtigung im August 2012, mit Hilfe dieser Methode und mit seinem Transformationsprozess innerhalb der ersten Tage des 7-Tage-Praxis-Seminars “TP1”, möchten allen Betroffenen an dieser Stelle einen kleinen Einblick in die Form der Konzentration geben, die wir als Lenkung bezeichnen.

Die Lenkung für die Selbstheilung von Parkinson-Erkrankungen ist mit zwei Punkten verbunden:

  1. Wiederherstellung des Punktes der Verteilung aller Signale der Neuronen des Gehirns.
  2. Positionierung des verbindenden Lichtstrahls zwischen der Sphäre des absoluten Anfangs und dem „schwarzen Körper“ im Gehirn.

Bei der Wiederherstellung der Verbindung der Neuronen des Gehirns mit dem Punkt der Verteilung ihrer Signale, befindet sich dieser Verteilungspunkt vorderseitig auf dem Mittelmeridian, etwas oberhalb des 8. Brustwirbels. Durch diesen Punkt gehen alle Signale der Neuronen des Gehirns. Wenn dieser Punkt verletzt ist, auch wenn er ein wenig verschoben ist, erzeugt es Unbehagen, was sich besonders bei der Parkinson-Erkrankung zeigt. Beim Auftreten eines Tremors, schüttelnde Hände, ist der Zustand dieser Menschen jener, bei dem das Signal, das vom Gehirn durch diesen Punkt der Verteilung aller Signale der Neuronen in den Körper geht, an dieser Stelle nicht zurückkehrt.

Angenommen, ein Signal ist zur Leber gegangen und kommt auf dem Rückweg nicht in diesen Punkt, in dem alle Signale der Neuronen des Gehirns verteilt werden: Es entsteht eine Vibration, ein Tremor entwickelt sich, was Unbehagen auslöst. Gewöhnlich werden diese Erkrankungen nicht danach diagnostiziert, warum der Mensch solche Abweichungen von der Norm hat, wie Tremor, hohe innere Nervosität.

  1. Lenkung:

Im Licht der MakroRettung positioniere ich den Punkt der Verteilung aller Signale der Neuronen meines Gehirns in die Norm, wie der Schöpfer es von Anbeginn und für die Ewigkeit geschaffen hat. Ich lege das Etalon, das Eichmaß des Schöpfers auf diesen Punkt und gebe einen Lichtimpuls auf die Materialisation mit dem Licht des Schöpfers – JETZT und für alle Zeiten.

Wenn wir die Lenkung gemacht und das Etalon (die Schöpfernorm) auf diesen Punkt gesetzt haben, wird auch der Grund sichtbar – Bilder zeigen, womit das Verschieben der Lage dieses Verteilungs-Punktes der Neuronen des Gehirns und die Abweichung von der Norm verbunden sind. In der Regel treten solche Verschiebungen nach hohem Stress auf. Stresssituationen können auch langwierig sein, wenn bei jenen Menschen die normalen Wechselbeziehungen gestört sind. Auch in dem Fall wird Verteilungs-Punkt der Neuronen des Gehirns in abweichende Lagen, nach links, nach rechts, nach oben geschoben. 

  1. Lenkung:

Ich sehe die Grundursache, die diesen Punkt aus der normalen Lage herausgeführt und aus der Norm gebracht hat. Ich normiere dieses Ereignis und stelle den Punkt der Verteilung der Neuronen des Gehirns nach dem Eichmaß des Schöpfers in seiner Norm-Position wieder her. Materialisation mit dem Licht des Schöpfers – JETZT und für alle Zeiten.

Kleine Verschiebungen sind manchmal nicht sofort zu empfinden, bei kritischen Stress-Situationen sind Vibrationen im Körper sofort wahrnehmbar. Mit der Wiederherstellung der Lage dieses Punktes beginnt die Normalisierung im Körper.

Ein Strukturanteil der Seele wird als „Brunnen der Seele“ bezeichnet, auf dessen Grund sich die Sphäre des absoluten Anfangs befindet. Sie trägt einen ‚Schwarzen Kern’ des absoluten Anfangs in sich – den ersten Schöpferimpuls. Analog existiert ein ‚Schwarzer Körper’ im hinteren Bereich des Gehirns, welcher aus verdichtetem Licht besteht. Ein permanenter Lichtstrahl aus dem Schwarzen Kern der Sphäre des absoluten Anfangs verbindet diesen mit dem Schwarzen Körper im Gehirn. Dieser Strahl soll gerade verlaufen, nicht gekrümmt, verbogen oder versetzt.

Parkinson ist damit verbunden, dass die Geradlinigkeit des Strahls aus dem Schwarzen Kern der Sphäre des absoluten Anfangs verletzt ist, was im Schwarzen Körper des Gehirns begonnen hat. Sobald die Geradlinigkeit dieses Strahl zur Norm hergestellt wurde, stellt sich im physischen Körper die Normalisierung ein. Es besteht eine Wechselbeziehung zwischen dem Punkt der Verteilung der Neuronen des Gehirns und den Verbindungen des Strahls des Schwarzen Kernes der Sphäre des absoluten Anfangs und des Schwarzen Körpers des Gehirns.

  1. Lenkung:

Wir wandeln das Ereignis, die Grundursache um, die diese Verbindung des Schwarzen Kernes der Sphäre des absoluten Anfangs und den Schwarze Körper des Gehirns verletzt hat. Sobald wir diesen Auslöser umgewandelt haben, sehen wir, wie der Strahl verläuft. Wenn er deutlich gerade, nicht gekrümmt, aus dem Schwarzen Kern der Sphäre des absoluten Anfanges zum Schwarzen Körper des Gehirns läuft, beginnt der Wiederaufbauprozess. Die Verbindungen und die Beziehungen werden wiederhergestellt.

Zahlencode für Parkinson: 5481421