Wien DE TP1 Intro

When:
21.10.2016 @ 18:30 – 20:30
2016-10-21T18:30:00+02:00
2016-10-21T20:30:00+02:00
Where:
Provita Ärztezentrum
K6
Kundratstraße 6, 1100 Wien
Austria
Cost:
unentgeltlich
Contact:
Esen Yavas

Kurze Info:

Ich bin die Esen. Esen ist ein türkischer Name und leitet sich von Esenlik ab, was soviel bedeutet wie Gesundheit/Wohl/Harmonie. Ich bin in Wien geboren und aufgewachsen. Als mein Opa 1964 das allererste mal nach Wien kam, gab es kein Internet und auch kein Handy. Trotzdem konnte er sich ohne Probleme mit dem guten Bekannten auf dem Südbahnhof in Wien treffen. Er folgte einfach seinem Herzen. Er war auch nicht allein. Er hatte bei sich seinen Cousin. Der übrigens halb Wiener war. Der Vater vom Cousin war geflüchtet vor dem Krieg und zwar soweit bis er in dem kleinen Dorf in Edirne/Türkei ankam. Er heiratete bekam drei Kinder. Die Kinder wurden erwachsen. Der Sohn wollte unbedingt wissen, woher er denn kam. Wie wohl Wien aussah. Eines Tages stiegen die beiden in den Zug und kamen in Wien an. Sehr interessant ist, dass der Cousin wieder zurück ging und mein Opa nicht.

Ich bin auch meinem Herzen gefolgt. Ich bin in den Zug der Schöpferlehre eingestiegen und möchte auch nicht mehr zurück. Ich bin sowohl angekommen als auch immer wieder im Zug weil es so viel Spaß macht und weil das unsere ewige geistige Entwicklung ist.

Ich bin ausgebildete Trauma-Kinesiologin und auch Psycho-Kinesiologin. Auf meinem eigenen Weg zu mir selbst, habe ich bereits viele Konzepte kennen gelernt. Doch keine Lehre hat mich so gepackt wie die Schöpferlehre. Ich erkläre den Menschen den Unterschied zwischen der Kinesiologie und der Schöpferlehre wie folgt:

Wenn Sie zu mir zu einer Kinesiologie-Sitzung kommen, dann behandle ich Sie auf das jeweilige Thema.

Wenn Sie zu mir zu einer „Grabovoi“-Schöpferlehre-Sitzung kommen, dann lernen Sie sich selbst zu heilen! Und das ist die Zukunft!