Thailand Project

Participant Results - Ergebnisse der Teilnehmer

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung - Thank you for your feedback

Deutsch English

Oktober 2013 - Dagmar Schneider-Damm M.A. - Naturheilpraxis – Heilpraktikerin

"Seid Realisten, glaubt an Wunder." Mit diesem Zitat frei nach Ben Gurion bringe ich meine Erfahrungen mit dem TP1-Kurs in Thailand auf den Punkt.

Im Oktober 2012 habe ich das Seminar besucht und seitdem täglich mit dem Wissen für mich und meine Patienten gewirkt. Die Erfolge sind überwältigend.

In meiner Praxis haben sich die Methoden insbesondere bei Schmerzpatienten, Mobbingopfern, Traumatisierten und Patienten mit schwersten Hautproblemen hervorragend bewährt. Das Geschenk der Heilung erlebten auch mehrere Patienten, die als unheilbar galten bzw. sich in einem lebensbedrohlichen Zustand befanden.

Meine eigene Sehkraft hat sich um 1 Dioptrien verbessert. Nach einem schweren Sturz von einer Schaukel mit heftiger Stauchung der Wirbelsäule konnte ich dank der TP1-Methoden bereits am nächsten Tag wieder in meiner Praxis wirken.

Deutliche Verbesserungen erlebte ich auch im Beziehungsbereich, auf dem Gebiet der Finanzen und durch neue Projekte und Chancen.

Auf Grund der wundervollen Erfahrungen mit TP1 habe ich im Oktober 2013 das TP2-Seminar besucht. Nun bin ich gespannt, welche neuen Türen sich öffnen.

Oktober 2013 - Dagmar Schneider-Damm M.A. - Naturheilpraxis – Heilpraktikerin

"Be realistic, expect miracles." With this quotation in the spirit of Ben Gurion I would like to summarize my experiences with the TP1 seminar in Thailand.

In October 2012 I have visited this seminar. and since then I have daily applied this knowledge for myself and my patients. The results are tremendous.

In my surgery I had excellent results especially with patients suffering from pain, harrassment, and traumatic experiences, as well as patients with severe skin problems. The gift of healing was also received by several patients who have been considered to be incurable or in a terminal state.

My own eyesight has improved by 1 dioptre. After an accident – I fell out of a swing – I suffered from a severe compression of the spine. Thanks to the application of TP1 knowledge, I could go back to work in my practice the next day.

I also experienced best results concerning my relationships, financial affairs, new projects and opportunities.

On account of the wonderful experiences and results of TP1, I have attended TP2 in October 2013. Now I look forward to new doors opening.

Oktober 2013 - Rebecca, Köln

Ich bin bereits seit einer Woche zurück und es fühlt sich an, als ob das kollektive Bewusstsein all meine Energie aus mir genommen hat ... und während des Schreibens habe ich gerade die Lösung, WIE die Energie wieder zurück holen:) - (Erster Tag des Seminars, allererste Lenkung)

Ich möchte Euch nochmals Danke sagen, für Eure brillante Arbeit, die Liebe die Ihr gebt und - einfach so wie Ihr seid!

Alles Gute und Liebe aus Köln, Rebecca

Obwohl ich direkt nach meinem TP1 keine rosige Zeit hatte und mir auch Zweifel aufkamen, ob sich denn auch alles bewahrheiten könnte, musste mir die Zeit jedoch zeigen, dass meine Zweifel umsonst waren:

Nach guten sechs Monaten fing ich endlich das Ukulele spielen an, was mir ein unendlich bejahendes Lebensgefühl gab und immer wieder gibt. Direkt danach fand ich meinen jetzigen Job, bei dem ich immer noch viel praktische Erfahrung mache und meine Hautprobleme sind nicht mehr die gleichen, wie sie vor meinem Besuch in Thailand waren. Vor allem das Austreten aus fremden Ereignissen ist seit der ersten Anwendung mein ständiger Begleiter und hat mich schon direkt (!) vor einigen Sorgen befreit.

Am wichtigsten war mir jedoch meine Selbstliebe - heute sehe ich die schönste Frau, die ich je im Spiegel sehen durfte ...

Ich bleib am Ball - denn wie sang man schon in den 70ern: "Wunder gibt es immer wieder..."

October 2013 - Rebecca, Cologne

I'm back already for a week now, and it feels like the collective conciousness has taken all my energy from me ... and while writing this, I've just got the solution HOW to get back that energy :) (First day of the seminar, very first control)

I just wanted to say thank you once again for your brilliant work, the love you give and - simply the way you are!

All the best and love from Cologne, Rebecca

Although I had a rough time after my TP1 and started doubting if all of my goals would come true, time taught me a lesson that doubting was clearly a waste of time:

Six months later I finally started playing Ukulele which gave me such a positive awarness of life - and still does everytime I play. Straight away I found my current job in which I gain all the practical experience I wanted, and my skin problems have never been better. Especially stepping out of foreign events has become my "constant companion" and has relieved me immediately (!) from several worries.

Above all else the love for myself was the most important topic for me - and I have never seen such beauty in the mirror before ...

I'll surely keep working because - "be realistic: Plan for a miracle"

October 2013 - W.K.

Mit viel Schwung und voller Elan bin ich nach dem Seminar "TP1" nach Hause zurückgekehrt.

Wegen starker beruflicher und privater Beanspruchung habe ich in einer ersten Phase leider zu wenig Zeit investiert, um das im Seminar Gelernte gut in den Alltag zu integrieren.

Im Laufe der vergangenen Monate habe ich mir mehr Zeit für die täglichen Konzentrationsübungen sowie für Lenkungen genommen und dabei gute Erfolge erzielt (mehr Gelassenheit erreicht und diverse kleinere gesundheitliche Probleme gelöst).

Von diesen Erfolgen angespornt habe ich mich entschlossen, "TP2" vom Oktober 2013 zu besuchen, wo ich neue "Werkzeuge" kennen gelernt habe und auch einen wertvollen Erfahrungsaustausch mit der Seminarleitung und den TeilnehmerInnen machen konnte.

W.K., Oktober 2013

October 2013 - W.K.

With a lot of momentum and full of élan I returned home after the seminar "TP1".

Because of strong professional and personal stress, , I unfortunately invested too little time in the initial phase to integrate into daily life what I learned in the seminar.

Over the past few months I have taken more time for daily exercises and concentration for controls and have achieved good successes (achieved greater serenity and solved various minor health problems).

Encouraged by this success, I decided, to attend "TP2" in October 2013, where I got to know new "tools" and could also make a valuable exchange of experiences with the seminar leaders and the participants.

W.K., Oktober 2013

October 2013 - Corinna

die Zeit nach dem TP1 seminar liegt weit zurueck, deshalb nur die herausragenden Ereignisse.

Ich habe die Unterhosen von Vanya mit dem Satz beschriftet: Ich lerne, ohne in fremde Ereignisse einzutreten. E= VS, und den Zahlencodes, die Karies aufloesen. Vanya hat, seit dem sie drei Jahre alt ist, Karies in vielen Zaehnen. Unser Zahnarztbesuch dieses Jahr in Deutschland war sehr positiv. Es gab nur ein kleines Loch im Backenzahn, ansonsten waren ihre Zaehne kariesfrei.

Mein Koerper hat sich wieder verjuengt und ich sehe aus, wie vor der Geburt meiner Kinder.

Vor und nach meiner OP waren die Lenkungen unglaublich gut fuer meinen psychischen Zustand. Zwei Tage nach meiner OP haben drei Lenkungen dazu gefuehrt, dass ich mich wieder klar wahrgenommen und am naechsten Tag nach Hause entlassen habe. Aus fremden Ereignissen auszusteigen, hat es mir sehr vereinfacht, mich selbst wahrzunehmen und mein Leben viel unbeschwerter zu leben.

Ich war vor meinem Abflug etwas gestresst, weil die Formalitaeten sehr lange gedauert haben. Ich habe die Zeit geweitet, was dazu gefuehrt hat, dass mein Flug Verspaetung hatte und ich nach gefuehlten Ewigkeiten in der Abflughalle endlich eine Uhr gefunden habe, die exakt meine Abflugszeit anzeigte.

Zu Hause angekommen, erfuellt sich gerade alles, was ich mir lange gewuenscht habe. (ohne und mit Lenkung). Ich habe einen Kollegen aus Deutschland erwartet, mit dem ich ueber vier Tage in verschiedene Projekte fahren sollte. Dieser Termin hat mir schon vor meinem Abflug schwer im Magen gelegen. Der Kollege wurde krank und konnte nicht kommen. Zusaetzlich wurde mein Mann krank und meine kleine Tochter. Dadurch konnten wir eine sehr schoene ruhige Zeit miteinander verbringen, ungestoert von der Aussenwelt. Einfach wunderbar.

Heute wurde mir, von der von mir gewuenschten Person mitgeteilt, dass sie meinen Freiwilligendienst im naechsten Jahr uebernehmen wird. So bin ich frei, endlich das zu machen, was ich machen will. Ich wollte eine Person finden, die sich waehrend unserer Zeit in Goa um unsere Katze kuemmert. Das habe ich gelenkt und vor einer Stunde tauchte genau die richtige Person auf. Das war es.

October 2013 - Corinna

The time of the TP1 seminar lies far back, so only the main events.

I have labeled the underwear of my daughter with the sentence: "I am learning without entering into foreign events"; "E = VS"; and the number codes for Dissolve Caries. My daughter, since she was three years old, has caries in many teeth. Our dental visit in Germany this year was very positive. There was only a small hole in the back teeth, otherwise her teeth were caries free.

My body has rejuvenated and I look like before the birth of my children.

Before and after my surgery, the controls were incredibly good for my mental state. Two days after my surgery three controls have led to the situation that I have again seen myself clear and discharged home the next day. Stepping out of foreign events has extremely simplified for me to perceive myself and to live my life much more carefree.

I was a little stressed before my return flight as the formalities were long lasting. I expanded time, which caused my flight to be delayed, and in the departure hall, (a windchill of ages), I finally found a clock indicating the exact time of my departure.

Once home, I found straight away that everything that I had wished for a long time was fulfilled, (with and without making controls); I expected a colleague from Germany with whom I should drive for four days to various projects. This date lay heavy in my stomach before my departure. The colleague was ill and could not come. Additionally, my husband and my little daughter became sick. This allowed us to spend a very nice quiet time together, undisturbed by the outside world; just wonderful.

Today I was told by the person I desired that she will take over my voluntary service in the next year, so I'm free to finally do what I want to do. I also wanted to find a person who takes care of our cat during our time in Goa - for that I have made a control and just that person appeared an hour ago. That was it.